Angebote zu "Bettina" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

A wie Alles vergessen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wir erleben immer wieder Situationen, die manchmal ungewollt komisch, skurril, anrührend oder außergewöhnlich sind und kaum in Worte zu fassen. Die Demenz ist an manchen Tagen ein Freund, an anderen ein erbitterter Feind. Und daneben steht die Persönlichkeit des Menschen und fordert ihr Bleiberecht." Mit diesen Worten beschreibt Bettina Friedel ihre Arbeit in einer Berliner Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen mit sechs Bewohnerinnen im Alter zwischen 65 und 99 Jahren, die rund um die Uhr von einem Team aus Pflegekräften betreut werden. Es gibt gute und schlechte Tage - das gilt auch für die Nächte. Voller Empathie schildert die Autorin einzelne Begebenheiten aus ihrem Alltag in der WG, ausgesprochen komische Episoden wechseln zu Momentaufnahmen voller Aggression, Hilf- und Sprachlosigkeit oder auch Situationen, in denen sich eine der Betreuten in ihre eigene Welt zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist.Bettina Friedel umsorgt seit vielen Jahren liebevoll und sensibel Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Außer einer pflegerischen hat sie eine maltherapeutische Ausbildung. Und so werden viele Geschichten in diesem Buch von ihren heiter-farbigen Aquarellen begleitet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
A wie Alles vergessen
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wir erleben immer wieder Situationen, die manchmal ungewollt komisch, skurril, anrührend oder außergewöhnlich sind und kaum in Worte zu fassen. Die Demenz ist an manchen Tagen ein Freund, an anderen ein erbitterter Feind. Und daneben steht die Persönlichkeit des Menschen und fordert ihr Bleiberecht." Mit diesen Worten beschreibt Bettina Friedel ihre Arbeit in einer Berliner Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen mit sechs Bewohnerinnen im Alter zwischen 65 und 99 Jahren, die rund um die Uhr von einem Team aus Pflegekräften betreut werden. Es gibt gute und schlechte Tage - das gilt auch für die Nächte. Voller Empathie schildert die Autorin einzelne Begebenheiten aus ihrem Alltag in der WG, ausgesprochen komische Episoden wechseln zu Momentaufnahmen voller Aggression, Hilf- und Sprachlosigkeit oder auch Situationen, in denen sich eine der Betreuten in ihre eigene Welt zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist.Bettina Friedel umsorgt seit vielen Jahren liebevoll und sensibel Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Außer einer pflegerischen hat sie eine maltherapeutische Ausbildung. Und so werden viele Geschichten in diesem Buch von ihren heiter-farbigen Aquarellen begleitet.

Anbieter: buecher
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
A wie Alles vergessen
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Wir erleben immer wieder Situationen, die manchmal ungewollt komisch, skurril, anrührend oder außergewöhnlich sind und kaum in Worte zu fassen. Die Demenz ist an manchen Tagen ein Freund, an anderen ein erbitterter Feind. Und daneben steht die Persönlichkeit des Menschen und fordert ihr Bleiberecht." Mit diesen Worten beschreibt Bettina Friedel ihre Arbeit in einer Berliner Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen mit sechs Bewohnerinnen im Alter zwischen 65 und 99 Jahren, die rund um die Uhr von einem Team aus Pflegekräften betreut werden. Es gibt gute und schlechte Tage - das gilt auch für die Nächte. Voller Empathie schildert die Autorin einzelne Begebenheiten aus ihrem Alltag in der WG, ausgesprochen komische Episoden wechseln zu Momentaufnahmen voller Aggression, Hilf- und Sprachlosigkeit oder auch Situationen, in denen sich eine der Betreuten in ihre eigene Welt zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist.Bettina Friedel umsorgt seit vielen Jahren liebevoll und sensibel Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Außer einer pflegerischen hat sie eine maltherapeutische Ausbildung. Und so werden viele Geschichten in diesem Buch von ihren heiter-farbigen Aquarellen begleitet.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
A wie Alles vergessen
18,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

»Wir erleben immer wieder Situationen, die manchmal ungewollt komisch, skurril, anrührend oder aussergewöhnlich sind und kaum in Worte zu fassen. Die Demenz ist an manchen Tagen ein Freund, an anderen ein erbitterter Feind. Und daneben steht die Persönlichkeit des Menschen und fordert ihr Bleiberecht.« Mit diesen Worten beschreibt Bettina Friedel ihre Arbeit in einer Berliner Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen mit sechs Bewohnerinnen im Alter zwischen 65 und 99 Jahren, die rund um die Uhr von einem Team aus Pflegekräften betreut werden. Es gibt gute und schlechte Tage – das gilt auch für die Nächte. Voller Empathie schildert die Autorin einzelne Begebenheiten aus ihrem Alltag in der WG, ausgesprochen komische Episoden wechseln zu Momentaufnahmen voller Aggression, Hilf- und Sprachlosigkeit oder auch Situationen, in denen sich eine der Betreuten in ihre eigene Welt zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist. Bettina Friedel umsorgt seit vielen Jahren liebevoll und sensibel Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Ausser einer pflegerischen hat sie eine maltherapeutische Ausbildung. Und so werden viele Geschichten in diesem Buch von ihren heiter-farbigen Aquarellen begleitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Wie im richtigen Leben
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Familie, das sind wir alle - auch wenn die traditionelle Kleinfamilie ein Auslaufmodell zu sein scheint. Wir leben mit den Menschen zusammen, die wir lieben, und bilden mit ihnen eine Einheit, die in der Gesellschaft bestehen muss und uns Geborgenheit und Glück geben kann. Ob als Patchworkfamilie oder Alleinerziehende mit Kind, ob Wohngemeinschaft, Fern-Ehe oder gleichgeschlechtliche Partnerschaft - sie alle leben ihre Werte und ihren Glauben auf eigene, sehr lebendige Weise. Die Journalistin Bettina von Clausewitz hat Menschen interviewt, die für diese Pluralisierung der Lebensformen stehen, und festgestellt: Die Familie ist nicht weniger wert als früher, aber sie wird angesichts hoher Scheidungsraten und beruflicher Mobilität neu buchstabiert. Gleichzeitig werden auch Kirchengemeinden oder Freundesnetzwerke als Familie erlebt. Viele sehen darin weniger Verlust als Gewinn gegenüber alten Rollenmustern. Und biblische Vorbilder für die moderne Vielfalt gibt es allemal, denn die Bibel mit ihren Familienclans kannte die Kleinfamilie nicht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
A wie Alles vergessen
15,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

»Wir erleben immer wieder Situationen, die manchmal ungewollt komisch, skurril, anrührend oder außergewöhnlich sind und kaum in Worte zu fassen. Die Demenz ist an manchen Tagen ein Freund, an anderen ein erbitterter Feind. Und daneben steht die Persönlichkeit des Menschen und fordert ihr Bleiberecht.« Mit diesen Worten beschreibt Bettina Friedel ihre Arbeit in einer Berliner Wohngemeinschaft für an Demenz erkrankte Menschen mit sechs Bewohnerinnen im Alter zwischen 65 und 99 Jahren, die rund um die Uhr von einem Team aus Pflegekräften betreut werden. Es gibt gute und schlechte Tage – das gilt auch für die Nächte. Voller Empathie schildert die Autorin einzelne Begebenheiten aus ihrem Alltag in der WG, ausgesprochen komische Episoden wechseln zu Momentaufnahmen voller Aggression, Hilf- und Sprachlosigkeit oder auch Situationen, in denen sich eine der Betreuten in ihre eigene Welt zurückzieht und kaum noch ansprechbar ist. Bettina Friedel umsorgt seit vielen Jahren liebevoll und sensibel Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Außer einer pflegerischen hat sie eine maltherapeutische Ausbildung. Und so werden viele Geschichten in diesem Buch von ihren heiter-farbigen Aquarellen begleitet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot
Wie im richtigen Leben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Familie, das sind wir alle - auch wenn die traditionelle Kleinfamilie ein Auslaufmodell zu sein scheint. Wir leben mit den Menschen zusammen, die wir lieben, und bilden mit ihnen eine Einheit, die in der Gesellschaft bestehen muss und uns Geborgenheit und Glück geben kann. Ob als Patchworkfamilie oder Alleinerziehende mit Kind, ob Wohngemeinschaft, Fern-Ehe oder gleichgeschlechtliche Partnerschaft - sie alle leben ihre Werte und ihren Glauben auf eigene, sehr lebendige Weise. Die Journalistin Bettina von Clausewitz hat Menschen interviewt, die für diese Pluralisierung der Lebensformen stehen, und festgestellt: Die Familie ist nicht weniger wert als früher, aber sie wird angesichts hoher Scheidungsraten und beruflicher Mobilität neu buchstabiert. Gleichzeitig werden auch Kirchengemeinden oder Freundesnetzwerke als Familie erlebt. Viele sehen darin weniger Verlust als Gewinn gegenüber alten Rollenmustern. Und biblische Vorbilder für die moderne Vielfalt gibt es allemal, denn die Bibel mit ihren Familienclans kannte die Kleinfamilie nicht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.10.2020
Zum Angebot